Was bisher geschah (05.11.15)

25 Stunden am Stück im Einsatz: Rashida Jones als Angie Tribeca; Foto: Turner Entertainment Networks

Die Seriennews des Tages mit Änderungen bei der Quotenmessung, neuen Serien bei ABC Family und einem ungewöhnlich programmierten Serienstart mit Rashida Jones.

Wie erhöht man den Anteil junger Zuschauer in der Quote? Indem man die Erfassung auf bisher ausgeschlossene(!), kinderreiche Bevölkerungsgruppen ausweitet. Auf einen Schlag 12,8 Prozent mehr Kinder, Auftrag Publikumsverjüngung ausgeführt. Gefunden auf ZEIT online.

ABC Family, demnächst unter dem neuen Namen Freeform unterwegs, widmet sich einer serialisierten Version des berühmten realen Justizdramas um die Austauschstudentin Amanda Knox (an dem sich auch schon Hayden Panettiere und Michael Winterbottom versucht haben). Und auch „Heroes“-Schöpfer Tim Kring konnte eine neue Serie bei dem Kabelsender unterbringen. Das berichtet Deadline.

So kann man auch auf seine neuen Serien aufmerksam machen: Am 17. Januar unterbricht TNT Serie ab 19 Uhr sein Programm und zeigt die komplette erste Staffel der Cop-Comedy „Angie Tribeca“ fünf Mal hintereinander als 25-stündigen Marathon. In den USA macht es der Turner-Sender TBS übrigens genauso, um die Eigenproduktion mit Rashida Jones zu promoten. Anfang des Jahres soll dort gleich die zweite Staffel starten, dann allerdings wöchentlich.

Fortsetzung folgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.