Über uns

In den vergangenen rund 15 Jahren hat sich die Fernsehserie zu einer der interessantesten medialen Erzählformen der Gegenwart entwickelt. Insbesondere Pay-TV-Serien wie „Six Feet Under“ oder „Mad Men“ haben eine Komplexität erreicht, die diejenige von Kinofilmen meist weit hinter sich lässt: Über fünf oder mehr Staffeln entwickeln solche modernen Serien eine vielschichtige, verzweigte Handlung, wie es in zwei Stunden Filmdauer nie möglich wäre. Fortsetzung.tv möchte sich der ganzen Bandbreite komplex erzählter Fernsehserien widmen, von den Klassikern und Vorläufern bis zu den viel versprechenden Neustarts, von HBO, AMC und Showtime über BBC und E4 bis zu DR und ORF.

Im Gegensatz zu anderen Serien-Magazinen liegt der Schwerpunkt auf erzählerisch und thematisch vielschichtigen Serien, also solchen wie oder im Stil von „Mad Men“, „Breaking Bad“, „Six Feet Under“, „The Sopranos“, „The West Wing“, „The Wire“, „Battlestar Galactica“, „Masters of Sex“, „Girls“, „Skins“ etc.

In ausführlichen Rezensionen und Podcasts, aber auch in Interviews mit Fernsehmachern und Hintergrundartikeln widmet sich Fortsetzung.tv den aktuellen Erfolgsserien, Geheimtipps und den großen Klassikern der Fernsehgeschichte sowie den Strukturen und Entwicklungen des deutschsprachigen und internationalen Seriengeschäfts. Hervorgegangen ist die Seite aus dem torrent-Magazin für serielles Erzählen, das seit 2011 online und 2012/13 auch als gedruckte Zeitschrift erschien.

Unsere Mitarbeiter:

Marcus Kirzynowski, Düsseldorfer Journalist und Sozialwissenschaftler; Traumarbeitgeber: Fisher & Sons, County General Notaufnahme; die Jobs auf dem Battlestar Galactica und im West Wing wären ihm hingegen zu stressig; Wunschwohnort: Cicely, Alaska.

Hari List studiert „Journalismus & neue Medien“ in Wien und kämpft unermüdlich gegen allzu großes Lob für österreichische Serien. Seine Lieblingsserien sind immer bunt und leider meist kurzlebig: „Smash“, „Pan Am“, „Firefly“, „Pushing Daisies“. Wessen Schuld das ist, weiß er aber nicht. Die logische Folge davon ist Gewaltverherrlichung: „Oz“, „The Walking Dead“, „Rome“.

Jens Prausnitz, Filmemacher und Kulturwissenschaftler, reifte im gesamten „Star Trek“-Universum, mit „M.A.S.H.“ und „Roseanne“ heran, wurde wahrscheinlich zwischen „Twin Peaks“ und den „Simpsons“ erwachsen. „The Wire“ war sein bisheriger Serienhöhepunkt, „Game of Thrones“ ist auf dem Weg, der nächste Meilenstein zu werden. Bloggt unter www.jensprausnitz.com.

Hannes Blamayer liest, schaut, kritisiert und lektoriert serielle TV-Narrative. Drehbuchleser fürs Österreichische Filminstitut und anderswo, schreibt aber auch selber. Nach einem Jahr  in L.A. jetzt in Wien zugegen.

Georg Csarmann beschäftigt sich mit Serien beruflich, kreativ, als enthusiastischer Fan sowie aus medienwissenschaftlicher Sicht. Als jemand, der in Fernsehen und Film persönliche Bestätigung, intellektuelle Anregung und emotionale Katharsis sucht, hat Georg in vielen Seriencharakteren Freunde fürs Leben gefunden.

Lina Kokaly mochte „D’Artagnan“ und „Darkwing Duck“, später „Friends“ und jetzt „True Blood“ und „Six Feet Under“. Grundsätzlich schaut sie nie „How I met your mother“ oder „Two and a half Man“. Lina macht Radio und liest Comics in Bremen und Berlin.

Jens Mayer, Autor, Filmemacher und Filmwissenschaftler. Alpträume immer noch beeinflusst von „Twin Peaks“, „Dr. Snuggles“ und „Die dreibeinigen Herrscher“. Höhepunkte der neueren Seriengeschichte: „The Wire“, „West Wing“, „Six Feet Under“, „Battlestar Galactica“ und „The Shield“. Still in love with: „Entourage“ und „South Park“.

 

19 comments

  1. Endlich eine Lücke gefüllt! Heute im WDR5 darüber erfahren, kam ich sofort auf diese Seite und werde das Heft bestellen.
    Toll!

    1. Da muss ich mal den Vertrieb fragen. An den größeren Bahnhöfen in Berlin sollte es aber auf jeden Fall zu bekommen sein.

    2. Hier mal die Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen in Berlin, die das Heft bekommen haben:

      BHG,04 ZOO FERNBAHN
      BHG,05 SPANDAU FERN
      BHG,07 GREIFSWALDER
      BHG,09 FROHNAU S-BH
      BHG,10 LICHTENB U-B
      BHG,11 ADENAUER U-B
      BHG,12 OSLOER U-BHF
      BHG,13 ALT MARIENDO
      BHG,14 STEGLITZ RAT
      BHG,16 FLGH SCHÖ Berlin Schönefeld Flughafen
      BHG,17 TEGEL AIRPORT Berlin Tegel Flughafen
      BHG,18 ALEX
      BHG,19 FRANKFURTER
      BHG,21 K.-SCHU.PLAT
      ECKERT,PSG POTSD.PLA
      ECKERT,PSG SÜDKROST
      ECKERT,PSG SÜDKRWEST
      ECKERT,PSG,ALEXANDER
      ECKERT,PSG,FRIED.OST
      ECKERT,PSG,FRIEDRICH
      ECKERT,PSG,LICHTENBE
      ECKERT,PSG,SCHÖNEWEI
      ECKERT,PSG,SPRINGPFU
      VALORA RET.97,TEMPEL

  2. Sehr interessantes Projekt! Damit steht mein Beschäftigungsprogramm für die nächste Zugfahrt.

    Das war wirklich eine Marktlücke, meiner Meinung nach…
    Bleibt zu hoffen, dass diesem Magazin eine lange und fruchtbare Zukunft bevorsteht.

    ps.
    Der Name gefällt mir auch gut! Wie seid Ihr denn darauf gekommen? 😉

  3. Glückwunsch zu einer gelungen soliden ersten Ausgabe.
    Bin das Mag bereits durch und der nächste Erscheinungstermin ist im Planer verewigt – ein ungefähres Datum zumindest.
    Wish you luck!

  4. Schön dass unter den genannten Serien auch Terminator: SCC sein Platz gefunden hat, obwohl die Serie nach dem spannenden Staffelfinale abgesetzt wurde…
    Bin gespannt was aus „torrent“ wird, wird es auf jeden Fall weiter verfolgen.

    Viel Erfolg wünsch ich.

  5. Hallo,

    ist das Magazin am Kölner Bahnhof bzw in einem der dort ansäßigen Zeitschriften-Läden erhältlich?

    MfG,

    Zacha‘

    1. Sollte beim Ludwig (in dem Laden, der hauptsächlich Presse führt) zu haben sein, es sei denn, es ist mittlerweile ausverkauft ;).

    1. Wir sind gerade am Layouten, damit Heft 2 am 31.8. am Kiosk liegen kann. Ein Abo lohnt sich natürlich immer, da dadurch ein regelmäßiges Erscheinen gesichert wird. Ab Nr.2 ist ja vierteljährlich geplant.

  6. Gute Idee und gute konzeptionelle Umsetzung. Natürlich liegt das in der Luft, nur hat sich ja bisher niemand auf dem Niveau heran getraut. Ich wünsche euch einen langen Atem und viel Unterstützung durch die Industrie, die in so einem Magazin für ihre Serien-DVDs ohne Streuverluste ihr Zielpublikum findet.

  7. Ich habe erst heute aus dem Berliner Tagesspiegel vom torretn-magazin erfahren und bin begeistert! Jetzt muss ich das alles erst einmal auf mich wirken lassen…

    1. Danke! Bis Ende der Woche gibt’s auch noch unser zweites Print-Magazin im Bahnhofsbuchhandel zu kaufen, danach natürlich noch weiterhin direkt bei uns per Post.

  8. Ich kanns kaum fassen, dass ihr sowas geniales tatsächlich auf die Beine gestellt habt. Wirklich großes Lob, werde sofort bestellen..

  9. Bin gerade zufällig über abstruse google-Umwege auf diese Seite gestoßen. Heftiges *fangirling* war die Folge… Das gibt es also tatsächlich: Intelligentes zu den Themen, an denen mein Herz hängt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.