Best of 2015 – Gesamtauswertung

And the winner is...

Bildeten die individuellen Bestenlisten unserer Autoren den Countdown zum Jahreswechsel, folgen zu Neujahr nun noch die kumulierten Top 10. Welche Serien lagen 2015 in der Gunst der Fortsetzung.tv-Redaktion ganz vorne?

Platz 10 – „Halt and Catch Fire“

Auf neun Punkte kommt die zweite Staffel der AMC-Dramaserie. Sie wurde zwei Mal genannt, von Olaf und Marcus, die passenderweise auch die Episoden-Podcasts zur Serie bestritten haben. Ebenfalls neun Punkte haben „The 100“ und „Bloodline“, die sich allerdings nur jeweils ein Mal in einer Einzelliste finden.

Platz 7 – „Mr. Robot“ / „The Knick“ / „Les Revenants“

Der Sci-Fi-Neustart vom USA Network, die zweite Staffel der Cinemax-Krankenhausserie und Staffel 2 des französischen Mysterydramas wurden zwar nur jeweils ein Mal gewählt, dafür führten sie aber die Listen von Olaf respektive Hari und Marcus an. Das beschert ihnen je zehn Punkte und einen Gleichstand auf Platz 7.

Platz 6 – „BoJack Horseman“

Mit elf Punkten und zwei Nennungen hat es doch tatsächlich eine Animationsserie in die Jahres-Top-10 geschafft. Mit der bewies Netflix, dass Zeichentrickserien nicht ausschließlich lustig sein müssen.

Platz 5 – „Rectify“

Auf vielen Kritikerlisten ging die kleine, aber sehr feine Dramaserie von SundanceTV eher unter. Nicht so bei uns, wo die dritte Staffel auf zwei Einzellisten auftauchte und insgesamt 14 Punkte einheimsen konnte.

Platz 4 – „Orange is the New Black“

Einen Punkt mehr schaffte bei ebenfalls zwei Nennungen die dritte Staffel der Netflix-Gefängnisdramedy. Das reicht für einen guten vierten Platz.

Platz 3 – „Master of None“

Es war ein gutes Jahr für neue Comedys. Das beweist auch der dritte Platz für diese Netflix-Eigenproduktion, die drei unserer Autoren besonders ins Herz geschlossen hatten: 18 Punkte.

Platz 2 – „The Affair“

Hätte das Staffelfinale die Sache für Olaf nicht so versemmelt, hätte es sicher noch etwas besser ausgesehen. Aber auch so reichten ein zehnter und zwei zweite Plätze mit insgesamt 19 Punkten für die Silbermedaille für Staffel 2 des Showtime-Dramas.

Platz 1 – „Mad Men“

Ehre, wem Ehre gebührt: Die letzte Halbstaffel der AMC-Serie war die einzige Serie, die überhaupt von vier Autoren genannt wurde – davon zwei Mal auf dem ersten und ein Mal auf dem zweiten Rang. Mit 32 Punkten liegt der Abschluss der wegweisenden Dramaserie damit uneinholbar auf Platz 1 der Redaktionscharts und reiht sich in die „Hall of Fame“ der großen abgeschlossenen seriellen Erzählungen ein.

Roger Sterling hält seine Dankesrede: Christina Hendricks, John Slattery, Jon Hamm , Kevin Rahm und Vincent Kartheiser; Foto: Lionsgate TV
Roger Sterling hält seine Dankesrede: Christina Hendricks, John Slattery, Jon Hamm , Kevin Rahm und Vincent Kartheiser; Fotos: Lionsgate TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.