Podcast 009: Die Sitcom-Attack-Episode of the New 30 Rock Girl

In der ersten Ausgabe des neuen Jahres widmet sich das serielle Quartett einem der ältesten Genres des Fernsehens: der Sitcom. Wir lassen TAAHM, HIMYM und TBBT geschmacksicher links liegen und beschäftigen uns lieber anhand der Beispiele „30 Rock“, „Episodes“ und „New Girl“ mit Fragen wie: Was macht eigentlich eine Sitcom aus und (wie) unterscheidet sie sich von einer Comedyserie? Ist Single-Cam immer besser als Multi-Cam?

Warum spielen Sitcoms scheinbar immer in Familien oder WGs? Und natürlich die wichtigste Frage von allen: Ist Zooey Deschanel lustig oder nervig? Zum Lachen in den Keller gegangen sind für euch: Jens Prausnitz, Lina Kokaly, Jens Mayer und Marcus Kirzynowski. Nachbearbeitung, Schnitt, Intro/Outro: Jens Prausnitz

Link-Tipps:

Weiterführendes zu Sitcoms von Oliver Nagel auf seinem Blog

Interview mit „New Girl“-Showrunnerin Elizabeth Meriwether

„Shameless“-Schöpfer Paul Abbott über seine Erfahrungen bei der Adaption seiner Serie in L.A. (und über „Episodes“)

„Moving Wallpaper“ und „Echo Beach“ im Doppelpack für all jene, die noch mehr hinter die Kulissen der TV-Produktion gucken wollen

Jede Menge Gaststars, die sich selbst auf die Schippe nehmen in „Extras“

Eine übersehene Perle der Single-Cam-Büro-Variante: „Better off Ted“

Dazu gleich ein paar Image-Spots der Firma „Veridian Dynamics“ als Appetitanreger (Video)

Eine weitere WG Serie über neuseeländische Musiker, die versuchen in Amerika zu landen: „Flight of the Conchords“

Kleiner Ausschnitt (unter der Regie von Michel Gondry)

Sowie für diejenigen, die immer noch nicht genug haben:

eine „Faktenflut“ zu Sitcoms (Video)

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.