„Game of Thrones“-Podcast: Ep. 5.09: „The Dance of Dragons“

Sodbrennen kann Leben retten. Foto: HBO

Endlich darf Prinz Doran sein Schweigen brechen, und Alexander Siddig aus dem Dämmerschlaf reißen. Arya findet im Gegensatz zu uns kein Gefallen an den Gesangskünsten von Mace Tyrell. Jon und Shireen scheinen von allen im Stich gelassen zu werden. Jorah findet immerhin einen Weg, doch noch einmal seine Königin ansprechen zu dürfen.

Nur Tyrion wirkt ein wenig verbittert – kein Wunder, ist er doch offenbar noch immer nicht über seinen Weinentzug hinweg. Nach dieser Folge ist er nicht der einzige, der sich betrinken will. Hari List und Jens Prausnitz bitten zum Tanz, zitieren “Manche mögen’s heiß” von Billy Wilder herbei, und während Daphne führt, verkaufen wir euch vom Steh-Vermögen frische Austern. Wer hat hier eben “zu alt” gesagt?

Schnitt, Intro/Outro: Jens Prausnitz.

Alle unsere Podcasts könnt ihr jetzt auch direkt als  iTunes-Feed abonnieren.

Link-Tipps:
Ein paar Interview-Fetzen aus Entertainment Weekly von D&D zu „der“ Szene in dieser Folge.
Für all diejenigen, die jetzt nach dieser Folge etwas Trost nötig haben, wir haben die richtigen Katzen für euch, denn wir sind hier nicht umsonst im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.