All-Time Faves (6): …und die Gesamtsieger sind…

Zum Abschluss unserer Reihe mit den persönlichen Allzeit-Lieblingsserien der Fortsetzung.tv-Autoren ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen: Welche Serien tauchten auf den meisten Listen auf, welche ist der Gesamtsieger, also quasi die Lieblingsserie der Fortsetzung.tv-Redaktion?

Da wir ja keine klassischen Ranglisten mit Plätzen von 1 bis 10 aufgestellt haben, fällt die Auswertung naturgemäß nicht ganz leicht. Trotzdem kristallisieren sich zwei Favoriten heraus, von denen einer aufgrund der zweimaligen Nennung als beste Serie überhaupt knapp die Nase vorn hat. And the winner is…

1. Six Feet Under: Alan Balls Familienserie to end all Familienserien ist auf drei Listen vertreten und wurde sowohl von Lina Kokaly als auch von Marcus Kirzynowski als (bisher) beste Serie überhaupt auserkoren. Das gäbe schon mal 20 Punkte plus weitere durch die Nennung von Jens Mayer. Die Geschichte der Familie Fisher ist damit die Fortsetzung.tv-Topserie aller Zeiten, knapp gefolgt von…

2. The Wire: David Simons Gesellschaftsepos hat zwar eine Nennung mehr (neben Marcus und Jens Mayer überzeugte sie auch Hari List und den „anderen“ Jens Prausnitz), aber höchstens eine Erwägung als (zumindest „objektivierbar“) beste Serie – deshalb ein hauchdünner und sehr verdienter zweiter Platz in der ewigen Bestenliste der Fortsetzung.tv-Mitarbeiter.

3. Mad Men: Mit drei Nennungen landete Matthew Weiners period piece für AMC auf dem dritten Platz. Es ist auch die einzige Nicht-HBO-Serie, die Eingang auf mehr als zwei Listen gefunden hat.

4. Den vierten Platz teilen sich mit jeweils zwei Nennungen: Battlestar Galactica, das Sci-Fi-Epos von Ronald D. Moore (Syfy), David Lynchs und Mark Frosts moderner Klassiker Twin Peaks (die älteste Serie in den Gesamtcharts; ABC) sowie mit dem Cop-Drama The Shield und der Bikerserie Sons of Anarchy gleich zwei Produktionen des Kabelsenders FX.

Alle anderen Serien wurden jeweils nur von einem Redaktionsmitglied genannt und können sich somit höchstens gemeinsam den achten Platz teilen. Darunter finden sich auch übliche Verdächtige für die Wahl zur besten Serie aller Zeiten wie „Breaking Bad“ (lediglich von Hari genannt) und „The Sopranos“ (nur auf Jens Mayers Liste). Gar keine Erwähnung bekam zum Beispiel das allseits gehypte „Game of Thrones“.

5 comments

  1. Es war auf jeden Fall interessant, sich eure Listen anzusehen. Insgeheim hatte ich gehofft, dass wenigstens einer von euch sich zur „Star Trek: TNG“ bekennen würde 😉

  2. Ich kann mit den ersten drei Plätzen von Euch gut leben. Bei mir würde jedoch Breaking Bad aus den unteren Rängen höher stehen. Was für mich noch fehlt ist Justified in den Top 5. Und ich mag The Good wife, eine der unterschätzten Serien überhaupt.

    Zudem wundert mich sehr, dass keiner Homeland und House of Cards dabei hatte. Ebenfalls zwei Serien, die wie Game of Thrones viel Medienaufmerksamkeit erhalten hatte in den letzten zwei Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.