Der Jahrestag der „Großen Enthüllung“: der vierte Comicband zu „True Blood“

Panini Comics

Es geht doch: Nach zwei mittelmäßigen Bänden um die Blutsauger aus Bon Temps, hat die Comic-Reihe „True Blood“ endlich zu sich gefunden.

Band 3 traf bereits gekonnt den Flair der Serie – im Gegensatz zu den ersten beiden. Der jetzt erschienene Band 4 „Wo warst du?“ bietet – abgesehen von einem beleidigend schlechten Cover – solide Unterhaltung für voyeuristisch veranlagte Serien-Fans: Sex, viel spritzendes Blut und Nervenkitzel.

Die Comics bauen auf die HBO-Serie auf, die wiederum auf den Romanen von Charlotte Harris basiert. Durchweg verstehen sich die Comics als Ergänzung zur Serie: Um sich zwischen den Figuren und etlichen Handlungssträngen zurechtzufinden, sollte man deren Handlung kennen. Allerdings ist es ohnehin kaum zu verzeihen, die Serie noch nicht zu kennen. Für Fans bieten die Comics Geschichten abseits der Handlung der Serie, die sich sorgfältig in deren Kosmos einfügen.

Im vierten Band feiern die Figuren den Jahrestag der „Großen Enthüllung“, der Stunde, in der die Vampire ihr Schattendasein aufgaben. Seitdem versuchen sie, sich legal in der amerikanischen Bevölkerung zu behaupten. Dabei erfährt der Leser in Rückblicken, was Sookie, Erik und Konsorten an diesem Schicksalstag widerfuhr. Das ist solide gezeichnet und etwas wackelig getextet.

Übrigens hatte hier Alan Ball persönlich, der großartigste Serienschöpfer aller Zeiten, seine Finger im Spiel. Hoffentlich setzt er seine Kreativität bald wieder für Fernsehserien ein – bis dahin tun es auch diese bunten, actionreichen Bildbände. 

Alan Ball, Michael McMillian, Ann Nocenti (Szenario), Michael Gaydos (Zeichnungen) : „True Blood – Wo warst du?“ Panini Comics 2013. 148 Seiten, SC, 16,95 €. Die Bände 1-3 sind ebenfalls bei Panini Comics erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.